Rund um den Motorradreifen

Zum Start der Motorradsaison wird’s Zeit, sich seinen Moppedreifen zu widmen. Parallel dazu buhlen die Motorradreifen-Hersteller mit Aktionen um die Gunst der Biker.

// >> Aktuelle Reifen-Aktionen // >> Reifen-Suche // >> Reifen-Wissen (Profiltiefe + Luftdruck) // >> Motorradreifen aufpeppen // >> Altreifen-Recycling-Ideen //

 

Aktuelle Reifen-Aktionen

Wohl niemand kauft seine Motorradreifen wegen einer kostenlosen Dreingabe. Warum jene aber nicht „mitnehmen“, wenn man eh gerade neue Schluffen braucht?

Michelin

Wer bis zum 30. Juni 2020 einen Satz MICHELIN Aktionsreifen*) kauft, erhält einen Tankgutschein in Höhe von 20 Euro.
Übrigens habt Ihr ein 30-tägiges Rückgaberecht: In dem Fall werden sowohl der Kaufpreis, als auch die Kosten für Montage und Demontage erstattet.
*) Zu den Aktionsreifen zählen: MICHELIN Power GP, Power 5, Road 5, Road 5 GT, Road 5 Trail, Anakee Adventure, Commander III Cruiser und Commander III Touring
>> Zur Aktionsseite (www.michelin.de/motorbike)
>> Michelin-Flyer mit Teilnahmebedingungen etc. (pdf-Format)

Metzeler

Kauft Ihr bis zum 31. Mai 2020 einen Satz der Aktionsreifen *), dürft Ihr Euch auf einen limitierten „Rack-Pack“ von WUNDERLICH im exklusiven METZELER Design freuen!
*) Das Angebot gilt für folgende Motorradreifen: METZELER SPORTEC™ M9 RR, ROADTEC™ 01 SE, ROADTEC™ 01 oder TOURANCE™ NEXT
>> Zur Aktionsseite (promotion.metzeler.com)

Pirelli

Entscheidet Ihr Euch bis zum 31. Mai 2020 für einen Satz „DIABLO ROSSO™ III“,“ANGEL™ GT II“ oder
„SCORPION TRAIL™ II“, erhaltet Ihr einen exklusiven, limitierten Pirelli-Laptop-Rucksack im Wert von 89 Euro für lau.
>> www.pirelli.com

Bridgestone

Habt Ihr bis spätestens 30. September 2020 einen Bridgestone-Aktionsreifen *) bei einem „Biker’s Club Händler“ gekauft, dürft Ihr Euch ein Geschenk aussuchen:
entweder ein Batterieladegerät („OXIMISER 3X“) oder eine 30-Liter Motorrad-Roll-Bag von Oxford.
*) Zu den Aktionsreifen zählen in diesem Jahr: Battlax S22, AX41, AX41S, T31 oder A41
>> Zur Aktionsseite (bridgestone-motorrad.eu/de/start).

Continental

Wer sich bis zum 31. Mai 2020 für einen Satz „ContiSportAttack 4“, „ContiRaceAttack 2“ (soft oder medium) oder „ContiRaceAttack 2 Street“ entscheidet, hat die Chance, ein Perfektionstraining zu gewinnen:
Insgesamt werden zehn Plätze für das fahrintensive Perfektionstraining der Instruktoren-Börse auf dem Sachsenring vom 30.07. – 31.07.2020 verlost!
>> Zur Aktionsseite (www.continental-reifen.de)

Dunlop

… hat entweder keine Aktionen nötig oder seine Webseite nicht rechtzeitig aktualisiert.
>>> www.dunlop.eu/de_de/motorcycle bzw. >> https://dunlopmotorewards.eu/.

 

Reifen-Suche

Die Reifen-Suche per Internet wird spätestens dann lästig, wenn man genötigt wird, den Fahrzeugschein herauszukramen, nur um die konkreten Reifendimensionen eingeben zu können. Glücklicherweise denken einige Reifenhersteller mit und erlauben auf ihren Webseiten auch die Suche per Motorrad-Modell.

Bist Du mit Deiner aktuellen Bereifung unzufrieden oder möchtest verschiedene Reifen vergleichen?
Dann surfe besser direkt eins der speziellen Reifenportale an!

Besonders gelungen finden wir die folgenden Zwei:

  • Mopedreifen.de
    Auf der Webseite könnt Ihr Motorradreifen entweder anhand Eures Motorradmodells oder über die Reifengröße suchen.
    Außerdem findet Ihr dort passende Reifen für ausgewählte Rennstrecken, auch im Ausland.
    Zu allen Reifen gibt’s eine hilfreiche Sternchen-Bewertung zu Trockenhaftung – Nässehaftung – Laufleistung – Handling und Eigendämpfung.
    >> www.mopedreifen.de

  • MotorradreifenDirekt.de
    Auch hier lassen sich die Reifen wahlweise nach Größe oder Motorradmodell suchen eine Sternchen-Bewertung gibt’s ebenfalls. Konkret zu:
    Griffigkeit auf trockener/nasser Straße, Bremseigenschaften auf trockener/nasser Straße, Fahrkomfort, Geräuschentwicklung, Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch.
    Der Shop arbeitet mit über 8.000 Montagepartnern zusammen. So könnt Ihr die Reifen direkt dorthin liefern und aufziehen lassen.


Reifenpreise im Internet sind meist unschlagbar, aber…
ein kurzer Preis-Check beim Reifenhändler Deines Vertrauens ist nie verkehrt.
Vor allem, wenn Du darauf angewiesen bist, dass Dir jemand die Reifen aufzieht und die Alten entsorgt.
Bringst Du die Reifen zum Montage-Laden mit, lässt sich dieser die Arbeit und das Entsorgen meist so teuer bezahlen, dass sich das Schnäppchen in Luft auflöst!

 

Reifen-Wissen

Rund um die Profiltiefe

In europäischen Ländern beträgt die Mindest-Profiltiefe für Motorräder 1,6 Millimeter; bei Klein- und Leichtkrafträdern 1 Millimeter.
Wer sicher unterwegs sein möchte, sollte die Reifen allerdings tauschen, sobald das Profil weniger als 2 Millimeter misst.

TWI – *Hä???*
Viele Hersteller bringen auf der Lauffläche der Motorradreifen sogenannte Abrieb- beziehungsweise Verschleiß-Indikatoren an.
Jene sind auch als „TWI-Nippel“ („Tread Wear Indicator“) bekannt, womit schmale, durchgehende Stege auf der Lauffläche gemeint sind.

Wo finde ich diese Dinger?
Sucht auf der Reifen-Seitenwand einfach nach einem aufgebrachten Dreieck oder den Buchstaben „TWI“.

Kann man sich auf diese Indikatoren blind verlassen?
Nö, leider nicht, ganz im Gegenteil!
Warum es hierzulande mitunter gefährlich sein kann, sich auf die Verschleiß-Anzeiger zu verlassen, könnt Ihr hier nachlesen:

Wie messe ich zuverlässig die Profiltiefe?
Wenn Ihr es genau wissen wollt, besorgt Euch einen Profiltiefenmesser.
Wollt Ihr stattdessen nur sichergehen, ausreichend Reserve zu haben, könnt Ihr stattdessen eine Euromünze verwenden:
Verschwindet der goldene drei Millimeter breite Rand der Münze komplett im Reifenprofil, seid Ihr auf der sicheren Seite!

Wichtig:
Messt unbedingt an verschiedenen Stellen!
Bei der Gelegenheit könnt Ihr Eure Reifen auch gleich auf Beschädigungen checken.

Luftdruck prüfen und korrigieren

Regelmäßig den Reifendruck zu kontrollieren ist ebenso essentiell, wie nervig.
Klar kann man das an der Tanke erledigen, aber dummerweise bezieht sich der vorgeschriebene Luftdruck auf den kalten Reifen.

So stehst Du entweder dumm an der Tanke herum, bis der Reifen sich abgekühlt hat oder erledigst es unmittelbar nach dem Tour-Start.
Ich HASSE es, bereits nach wenigen Fahrkilometern wieder anzuhalten!

Zudem stehe ich seit meiner BMW auf Kriegsfuß mit dem digitalen Reifendruck-Prüfer der heimischen Tanke. Während es beim Vorderreifen problemlos funktioniert, zickt das Gerät beim Hinterreifen regelmäßig rum wie ’ne Diva. Nie will der Pinöppel auf Anhieb passen, ständig zischt das Teil herum, pumpt ab statt auf und und und… GRRR!

Zeit, die Garage aufzurüsten und sie mit eigenem Luftdruckprüfer nebst Mini-Kompressor zu bestücken!


Luftdruckprüfer >> Oxford „Air Gauge“ (OF296) und
Mini-Kompressor >> Black & Decker „AirStation ASI300“
(Beide Links führen zu www.amazon.de)

Taugt das was?

 

Motorradreifen aufpeppen

Wer sein Mopped liebt, individualisiert es…?
Klar, das geht ins Geld und so mancher investiert die Kohle lieber in die nächste Motorradtour…
Aber immerhin lässt sich schon mit kleineren Beträgen große Wirkung erzielen!

Idee 1: Wie wäre es mit einem speziellen Reifenfarbstift?
Damit könnt Ihr die eingestanzte Reifenaufschrift weiß anpinseln.
Die Dinger kosten nicht die Welt und sind sowohl im Baumarkt als auch im Motorradzubehör-Laden erhältlich, beispielsweise bei >> „Louis“ (www.louis.de).


HAT was…?

Wer es lieber bunt mag, wird bei „Tire-Penz“ fündig.
Kaufen könnt Ihr die Reifenstifte unter anderem bei >> www.one-wheel.de oder >> www.amazon.de.

Idee 2: Klebe-Buchstaben oder Sticker
Jene gibt’s zum Beispiel bei >> www.tire-style.de.

Idee 3: Felgen verzieren
Ihr habt die Wahl: Entweder verklebt Ihr Zierstreifen oder besorgt Euch Felgenbett-Aufkleber.

Wer etwas mehr ausgeben möchte, kann die Motorradfelgen natürlich auch lackieren oder folieren.

 

Recycling-Ideen für Altreifen

Wohin mit den Altreifen, wenn Ihr sie nicht beim Händler abgeben könnt?

Auf den folgenden Seiten findet Ihr Ideen, um aus alten Reifen wahre Schmuckstücke zu zaubern:

 

Susy
Susy
Geboren "Anno Pief", im zarten Alter von vierzehn mit dem Mopped-Fieber infiziert und eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft. Mit sechzehn zunächst an der unendlichen Macht ihrer Ernährer gescheitert, mit achtzehn dann endlich erfolgreich. *YEAH!* Danach leider nie aktiv gefahren und den Virus irgendwie erfolgreich verdrängt - Bis er 2004 umso heftiger wieder ausbrach. Seitdem unheilbar krank dem Moppedwahn verfallen... :-)
http://www.motorrado.de

Schreibe einen Kommentar

*

Top