Motorradtour mal anders: Kann ein E-Bike überzeugen?

Wer austesten möchte, ob E-Bikes tatsächlich „rocken“, muss sich nicht unbedingt selbst eins anschaffen.

Bei Marion und Matthias „Matze“ Schmidt aus dem Harz (genauer: in Osterode) könnt Ihr von April bis Oktober eine schicke „BRAMMO Enertia Plus“ mieten. Mit immerhin 11 kW kommt das E-Bike auf stolze 110 Stundenkilometer. Für die Landstraße sollte das eigentlich locker genügen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer darf das E-Bike fahren?

Je nach Lebensalter benötigt Ihr nicht einmal einen „großen Mopped-Schein“: Jeder, der Moppeds mit 125 ccm fahren darf (früher: Klasse 1b), darf rein rechtlich auch dieses E-Bike bewegen.

Tour plus Tagesmiete: Was kostet der Spaß?

Die Tagesmiete beträgt 89 Euro. Bei der Anmietung des E-Bikes werden 200 Euro Kaution fällig, die Ihr selbstredend zurückbekommt, so Ihr das Schmuckstück unversehrt zurück in den Stall bringt.

Wenn Ihr möchtet, zeigt Euch Matze auf einer viereinhalb-Stunden-Tour die schönsten Ecken im Harz. Dieses besondere Sightseeing ist bereits im Mietpreis inbegriffen!

Weitere Infos zur Anmietung/Tour gibt’s unter www.motor-touren.de/etours/index.htm. Dort könnt Ihr die „Brummer“ übrigens auch kaufen… 🙂

Eröffnungstour am 1. April 2014

Wer möchte, kann bei der Eröffnungstour dabei sein. Diese startet am 1. April 2014 um 10:00 Uhr in 37520 Osterode (Förster Straße 87). Eure Helme könnt Ihr getrost zu Hause lassen; Für Euren „Ritt“ durch den Harz stehen kostenlos Schuberth-Helme bereit. Allerdings solltet Ihr Euch schnell entscheiden: Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt!

Weitere Infos erhaltet Ihr auf Wunsch direkt von Marion und Matze per E-Mail harz@motorradchutzgebiet.de.

Übrigens: Es gibt auch „Große“!

Auch Motorrad-Führerschein-Inhaber kommen auf ihre Kosten: Die BRAMMO Empulse lässt sich im „Motorradschutzgebiet“ ebenfalls anmieten!

Nachtrag:
Im Fernsehen lief just ein Beitrag über die E-Bikes:
>> Hier geht’s zum SAT1-Beitrag

Susy
Geboren "Anno Pief", im zarten Alter von vierzehn mit dem Mopped-Fieber infiziert und eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft: Mit 16 zunächst an der unendlichen Macht ihrer Ernährer gescheitert, mit 18 dann endlich erfolgreich durchgesetzt. *YEAH!* Danach leider nie aktiv gefahren und den Virus erfolgreich verdrängt, bis er 2004 umso heftiger wieder ausbrach. Seitdem unheilbar krank dem Moppedwahn verfallen. :-)
http://www.motorrado.de

Schreibe einen Kommentar

*

Top