TomTom Rider 400: Was lange währt, wird endlich gut?

Es hat sich was getan im Hause „TomTom“: Nach und nach hat man das „TomTom Rider 400“ (TTR 400) nachgebessert. Mittlerweile gibt es zudem mit dem „>> TomTom Rider 410“ einen Nachfolger. Die Neuauflage des Motorrad-Navis kommt mit lebenslangen Weltkarten, Radarkameras und „TomTom Traffic“ daher und bringt bereits 100 vorinstallierte Routen mit.

Nach zahlreichen Updates endlich brauchbar!

Lange Zeit nach seiner „Ersterscheinung“ lieferten die TomTom-Gurus ein Hardware-Update, das es endlich ermöglichte, das TTR 400 direkt vom PC aus anzusprechen. Prima! So ließen sich dann endlich Touren aufspielen, ohne jedes Mal die Speicherkarte aus dem Gerät friemeln zu müssen.

Hilfreich war vermutlich auch der Komplett-Austausch des Gerätes. Möglicherweise hatten die erstausgelieferten Geräte der Serie einfach einen irreparablen Knacks?

Als wir das TomTom im Frühjahr diesen Jahres wieder aus der Versenkung hervorholten, erlebten wir eine weitere Überraschung: Das Team hatte die Winterpause offenbar genutzt, um die Routenfindung zu optimieren.

Die Streckenfindung über die gewöhnliche Suche ist nach unserem Geschmack nach wie vor unter aller Kritik:

  • Die Option „Autobahn vermeiden“ führt fast ausschließlich über große, ausgebaute Straßen. Dies reicht von Bundes- bis zu Kraftfahrtstraßen.
  • Umweltfreundliche Route“ verbessert die Auswahl insofern, als man zumindest nicht durch JEDE besch… Ortschaft gelotst wird.
  • Wählt man „Kurvenreiche Strecke“ aus, findet das System lediglich kleinste Feld- und Bauernwege. Möglicherweise dachten die Entwickler, das „K“ in „K-Straßen“ steht für „Kurven“…???
  • Landstraßen? – Kennt das System einfach nicht!

Das alles konnte selbst mein altes „NavGear“-Navi von „Pearl“ wesentlich besser!

Allerdings hat man zwischenzeitlich die Funktion „Spannende Route“ nachgebessert!

Mit der Einstellung „mittlere Bergigkeit“ und „mittlere Kurvigkeit“ hat das TomTom tatsächlich brauchbare Routen erstellt und uns netterweise über schön geschwungene Landstraßen geführt. YEAAAH!

Fortschritte bei der Tourplanung

Auch bei >> Tyre, der Tourplanungs-Software hat sich etwas getan:
So lassen sich Routen endlich auf Knopfdruck auf das Gerät übertragen.

Nach wie vor nutzen wir die Software selten bis nie, da sie unser Notebook (Windows 7) irgendwie gnadenlos überfordert: Wenn das Programm nach einer gefühlten Ewigkeit endlich geladen ist, stürzt es leider in hübscher Regelmäßigkeit ab. (Mag jedoch an unserem Gerät liegen…)

Sind wir unterwegs haben wir wenig Lust, spontane Touren mit diversen Zwischenstationen direkt am Navi zu planen. Mitterweile bleibt unser Netbook zu Haus. Stattdessen ist das platzsparende Tablet mit von der Partie. Damit die Planung trotzdem klappt, haben wir uns die kostenpflichtige >> MyRoute-App Gold gegönnt. Funktioniert! – Umständlich und somit garantiert verbesserungswürdig, aber… funktioniert!

Dazu demnächst mehr!

Fazit:

Zum neuen „TomTom Rider 410“ können wir absolut gar nichts sagen.

Was das Rider 400 betrifft, so mögen wir die uneingeschränkte Euphorie vieler User weiterhin nicht teilen. (Was vielleicht daran liegt, dass wir mit dem Gerät bislang ziemlich viel Pech hatten…

Möglicherweise war es damals (im März 2015) auch nicht die schlaueste Idee, uns ein Motorrad-Navi zuzulegen, dessen Konzept gerade zuvor völlig überarbeitet worden war. Hätten wir mit dem Kauf ein wenig gewartet, hätte es uns ganz sicher so manch graues Haar erspart!

>> TomTom Rider 410 und Zubehör bei POLO-Motorrad kaufen

 

Print Friendly, PDF & Email
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Tumblr
Susy
Susy
Geboren "Anno Pief" (im letzten Jahrhundert). Im zarten Alter von vierzehn - keine Ahnung wieso - mit dem Mopped-Fieber infiziert und anschließend eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft. Mit sechzehn zunächst an der "unendlichen Macht" ihrer "Ernährer" gescheitert, mit achtzehn dann aber endlich erfolgreich. *YEAH!* Im Anschluss - trotz Schein - leider nie aktiv gefahren und den "Virus" eine halbe Ewigkeit erfolgreich verdrängt. Vor etwa zehn Jahren brach er allerdings - umso heftiger - wieder aus... Seitdem "isse" - moppedtechnisch gesehen - mindestens "unheilbar krank"! :D
http://www.motorrado.de

2 thoughts on “TomTom Rider 400: Was lange währt, wird endlich gut?

  1. Hallo,
    ich habe mir letztes Jahr aufgrund der guten Bewertungen ein Tomtom 400 gekauft.
    Alles was ihr geschildert habt,war auch mein Problem…!!I
    Ich dachte immer ich mache etwas falsch und probierte den Support und alle möglichen Händler die das Gerät vertreiben zu fragen was ich denn besser machen könnte….Ohne Erfolg!!!!
    Eine Schulung der Verkäufer gibt es scheinbar nicht.
    Jeder empfiehlt nur, hat aber selbst keine Ahnung und Idee mit Einstellungen.
    Autobahn,Feldwege,übertragen von Routen, kurvig…sehr kurvig..durch alle Ortschaften usw…..
    Auch auf youtube..Alles Quatsch….
    Wenn du Zuhause deine Strecken kennst- erwartet man einfach öfter auf die guten Strecken geführt zu werden…
    Schwierig wirds unterwegs eine neue Ortschaft zuzufügen..Da brauchst du einen halben Tag Urlaub .Viel zu kompliziert.
    Das Handbuch ist auch keine Problemlösung.
    Zum Schluß will ich eigentlich nur Danke sagen…Respekt für eure Berichte über das Navi..Es bringts auf den Punkt!!!
    Kann man nur hoffen das die Updates noch mehr Erfolg bringen.
    Schöne Grüße
    Bernd

    1. Hi Bernd,
      danke für die „Blumen“! 😉
      Stimmt schon: Erst denkt man natürlich, man wär zu blöde, weil sooo viele andere das Teil in den Himmel loben. Kommt aber womöglich auch drauf an, wie sie es nutzen: Vorab geplante Touren abfahren funktioniert ja einwandfrei…
      Die Tourplanung mit der MyRoute-App klappt sehr gut (zumindest am PC, auf dem 9-Zoll-Tablet leider weniger), zumal sich die Routen im Anschluss direkt auf MyDrive abspeichern lassen und man das Navi nur noch mit dem Smartphone koppeln muss, damit sie dort verfügbar sind.
      Seit letztem Jahr haben wir noch keine Updates eingespielt, hoffen jedoch, dass jene der Heilsbringer sind 😉
      LG
      Susy

Schreibe einen Kommentar

*

Top