Nix als Trabbel mit dem TomTom!

Unser Navi hat es SCHON WIEDER getan! Oder sollten wir besser sagen „schon wieder NICHT“?

Noch beim Start unserer Wochentour in den Schwarzwald funktionierte das TomTom Rider 400 erstaunlich gut. Ja, selbst im bislang hochgradig schrottigen Modus (normale) „Suche“ mit Auswahl „Autobahn vermeiden“ lieferte es von Meinerzhagen bis Diez eine derart schöne Strecke ab, dass wir uns gnadenlos beeindruckt zeigten!

Um uns unterwegs lästige Eingaben zu ersparen, hatten wir vor der Tour in mühseliger Kleinstarbeit diverse Touren ausgearbeitet. Basis bildeten die >> Tour-Vorschläge von Touratech, die wir in zahlreichen Stunden per Motoplaner und Google nachbearbeiteten und schließlich per „MyDrive“ auf das Gerät zogen. Ja, zumindest DAS klappt mittlerweile!

Stromverbindung wird getrennt…

Leider kamen wir gar nicht erst dazu, all die geplanten Routen (oder besser gesagt „Tracks“) auszuprobieren:
Als wir am nächsten Tag unsere Anreise fortsetzten, kamen wir gerade mal bis kurz vor Karlsruhe, als das Gerät urplötzlich mitteilte „Stromversorgung wird getrennt“!

Alles Rütteln und Neustecken der Verbindungen half nicht: Nach Einschalten der Zündung sprang es zunächst an, verabschiedete sich jedoch kurz nach dem Anfahren erneut.

Prima! Sooo knapp vor dem Ziel und mit der Gewissheit, dass sich unser ausführliches Kartenmaterial in der von einem Bekannten per Dose transportierten Packtasche befanden. Zum Glück hatten wir noch grobe Übersichtskarten im Gepäck.
Statt Kurvenschmaus zu unserem Zielort mussten somit leider die ollen überfüllten Bundesstraßen ran… GRRRR!

Um der Ursache auf den Grund zu gehen, inspizierten wir das Teil am Zielort ein wenig genauer: Kaum hatte meinereiner die Halterung berührt, brach eine Ecke ab. Gaaanz toll! – Hey, ich heiße weder Arnold, noch habe ich von Kraft geträumt!?

2016-05-24 14.12.36
Finde den Fehler!

Am kommenden Tag steuerten wir eine Autowerkstatt an und liehen uns eine Prüflampe. Hmmm… An der Aktivhalterung kam Strom an. Wo hakt es denn DANN?

Mangels Alternativen besorgten wir uns ein Minifläschchen Balistol, besprühten Navi als auch die (sonst stets klemmende) Aktivhalterung mit dem Tüchs und… oh Wunder! Urplötzlich lief das Teil wie geschmiert und lud auch während der Fahrt auf. Zumindest für drei/vier Stunden. Aber dann: Erneuter Stromverlust und Blackout!

Wo zum Teufel liegt der verdammte Fehler?

Startet man das Mopped, springt das Navi an, geht nach kurzer Zeit allerdings wieder aus. Steckt man die Kabel neu, funktioniert es ebenfalls – zumindest kurzfristig. Wackelt man an den Kabeln, um die Erschütterungen während der Fahrt zu simulieren, bleibt es brav eingeschaltet. – Was nun???

Wieder zurück von der Tour bemühten wir (mal wieder) den TomTom-Support. Dieser meldete sich (offenbar aufgrund des Wochenendes) zweieinhalb Tage später und teilte mit, eine Ersatzhalterung sei auf dem Weg und sollte uns innerhalb der kommenden sieben bis vierzehn Tage erreichen.

Heute – an Tag sieben – war die neue Aktivhalterung tatsächlich in der Post. Na das ging ja diesmal fix!

Nun wird’s spannend: Wird sie jetzt – nach dem dritten Umtausch – endlich funktionieren und das dauerhaft?
Und was soll uns folgender Nebensatz des Supportmail-Schreiberlings sagen?

Unsere Firma kann nicht hundertprozentig garantieren, dass unsere Produkte reibungslos funktionieren werden„.

Mangels Gelegenheit, das neue Teil ausgiebig zu testen, geht’s vor unserer großen Sommerurlaubs-Tour vorsichtshalber zum „Freundlichen“, um die komplette Gerätschaft checken und durchmessen zu lassen.

bmw-mit-kartentasche
Für alle Fälle ist auf der F 800 R mittlerweile eine Kartentasche montiert…

Und wehe…

…das Navi lässt uns in den Pyrenäen erneut im Stich: Dann pfeffer ich’s ganz bestimmt direkt vor Ort in die nächstbeste Schlucht!

Nachtrag: [10.06.2016]

So… neues Kabel und neue Aktivhalterung sind montiert. Bei der Gelegenheit wurde das Kabel ganz neu verlegt. Bei der ersten Testfahrt über eine kilometerlange, ziemlich üble Rüttelpiste blieb das Gerät lammfromm und tat weiter, was es tun sollte.

Sollte uns das TomTom während unserer Pyrenäen-Tour tatsächlich hold bleiben, werde ich „Mechniker“ Stefan Müller garantiert in mein Nachtgebet einschließen! 🙂

2016-06-10 14.54.32
>> www.motorradspecial.de

 

Print Friendly
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Tumblr
Susy
Susy
Geboren "Anno Pief" (im letzten Jahrhundert). Im zarten Alter von vierzehn - keine Ahnung wieso - mit dem Mopped-Fieber infiziert und anschließend eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft. Mit sechzehn zunächst an der "unendlichen Macht" ihrer "Ernährer" gescheitert, mit achtzehn dann aber endlich erfolgreich. *YEAH!* Im Anschluss - trotz Schein - leider nie aktiv gefahren und den "Virus" eine halbe Ewigkeit erfolgreich verdrängt. Vor etwa zehn Jahren brach er allerdings - umso heftiger - wieder aus... Seitdem "isse" - moppedtechnisch gesehen - mindestens "unheilbar krank"! :D
http://www.motorrado.de

2 thoughts on “Nix als Trabbel mit dem TomTom!

  1. 🙂 Nix für Ungut – zum Glück haben unsere Moppeds keine Bordsteckdosen. Wir fahren mit ausfallfreier Roadmap und Tankrucksack mit Kartenhülle.

    Trotzdem ist der letzte Satz des TomTom Supports doch recht interessant … und nicht gerade vertrauenserweckend. Hoffentlich hält das neue Ersatzteil endlich.

    Herzliche Grüße
    Mo

    1. Hi Mo,

      wäre mein Mopped nicht mit einem dieser völlig unsinnigen Plastik-Attrappen-Tanks bestückt, hätte ich wohl im Traum nicht an die Anschaffung eines Navis gedacht. Nach dem letzten Ausfall hab ich’s allerdings endlich geschafft, eine passende Kartentasche zu finden, die sich auch per Riemen vernünftig befestigen lässt und damit mehr als selig, endlich wieder den vollen Überblick zu haben.

      Irgendwie kann ich mich allerdings des Eindrucks aber nicht erwehren, als würden die Kartenhersteller ihre schönen Orientierungspapiere immer kleiner drucken… 😉 Somit bleibt über kurz oder lang wohl tatsächlich nur noch das olle Navi…

      LG
      Susy

Schreibe einen Kommentar

*

Top