Motorradtour mal anders: Kann ein E-Bike überzeugen?

Wer austesten möchte, ob E-Bikes tatsächlich „rocken“, muss sich nicht unbedingt selbst eins anschaffen.

Bei Marion und Matthias „Matze“ Schmidt aus dem Harz (genauer: in Osterode) könnt Ihr von April bis Oktober eine schicke „BRAMMO Enertia Plus“ mieten. Mit immerhin 11 kW kommt das E-Bike auf stolze 110 Stundenkilometer. Für die Landstraße sollte das eigentlich locker genügen…

Wer darf das E-Bike fahren?

Je nach Lebensalter benötigt Ihr nicht einmal einen „großen Mopped-Schein“: Jeder, der Moppeds mit 125 ccm fahren darf (früher: Klasse 1b), darf rein rechtlich auch dieses E-Bike bewegen.

Tour plus Tagesmiete: Was kostet der Spaß?

Die Tagesmiete beträgt 89 Euro. Bei der Anmietung des E-Bikes werden 200 Euro Kaution fällig, die Ihr selbstredend zurückbekommt, so Ihr das Schmuckstück unversehrt zurück in den Stall bringt.

Wenn Ihr möchtet, zeigt Euch Matze auf einer viereinhalb-Stunden-Tour die schönsten Ecken im Harz. Dieses besondere Sightseeing ist bereits im Mietpreis inbegriffen!

Weitere Infos zur Anmietung/Tour gibt’s unter www.motor-touren.de/etours/index.htm. Dort könnt Ihr die „Brummer“ übrigens auch kaufen… 🙂

Eröffnungstour am 1. April 2014

Wer möchte, kann bei der Eröffnungstour dabei sein. Diese startet am 1. April 2014 um 10:00 Uhr in 37520 Osterode (Förster Straße 87). Eure Helme könnt Ihr getrost zu Hause lassen; Für Euren „Ritt“ durch den Harz stehen kostenlos Schuberth-Helme bereit. Allerdings solltet Ihr Euch schnell entscheiden: Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt!

Weitere Infos erhaltet Ihr auf Wunsch direkt von Marion und Matze per E-Mail harz@motorradchutzgebiet.de.

Übrigens: Es gibt auch „Große“!

Auch Motorrad-Führerschein-Inhaber kommen auf ihre Kosten: Die BRAMMO Empulse lässt sich im „Motorradschutzgebiet“ ebenfalls anmieten!

Nachtrag:
Im Fernsehen lief just ein Beitrag über die E-Bikes:
>> Hier geht’s zum SAT1-Beitrag

Print Friendly
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Tumblr
Susy
Susy
Geboren "Anno Pief" (im letzten Jahrhundert). Im zarten Alter von vierzehn - keine Ahnung wieso - mit dem Mopped-Fieber infiziert und anschließend eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft. Mit sechzehn zunächst an der "unendlichen Macht" ihrer "Ernährer" gescheitert, mit achtzehn dann aber endlich erfolgreich. *YEAH!* Im Anschluss - trotz Schein - leider nie aktiv gefahren und den "Virus" eine halbe Ewigkeit erfolgreich verdrängt. Vor etwa zehn Jahren brach er allerdings - umso heftiger - wieder aus... Seitdem "isse" - moppedtechnisch gesehen - mindestens "unheilbar krank"! :D
http://www.motorrado.de

Schreibe einen Kommentar

*

Top