Fahrtechnik: Alpen-Training für Motorradfahrer

Eingefleischte Flachland-Tiroler haben mitunter gehörigen Respekt vor einer Motorradtour in die Berge. Das gilt vor allem für Fahranfänger und Wiedereinsteiger. Wer in seinem Freundes- oder Bekanntenkreis keinen Gönner findet, der ihm die ideale Kurvenlinie vorfährt, kann organisierte Spitzkehren-Trainings buchen.

// >> ROOKIE-TOURS // >> ADAC Paderborn // >> KURVENREICH // >> Motoschool // >> ÖAMTC Großglockner-Training // >> Motorrad Intensiv-Tage im Lungau //
>> Fit2Ride24 // >> Moto Sportivo // >> Tipps zum Fahren im Gebirge //

Hinweis: Die Reihenfolge der aufgeführten Veranstalter ist willkürlich gewählt und somit wertungsfrei!

 

ROOKIE-TOURS

Nach einem erfolgreichen Crowdfunding-Projekt bei „Startnext“ ging ROOKIE-TOURS Anfang 2015 mit seinem Tour-Programm an den Start. Worum geht’s dabei?
Oskar „Ozzy“ Stübinger, André „Andy“ Schmitt und Werner Dück haben es sich zur Aufgabe gemacht, Anfänger und Wiedereinsteiger sicher durch die Alpen zu führen.
Nachdem das Angebot dankend angenommen wurde, hat die Firma ihr Programm erweitert und bietet diverse Touren zwischen zwei und fünf Fahrtagen an.
>> Welche Tour passt zu mir? (www.rookie-tours.de)

Schwierigkeits-Level: 1 (leicht)

  • Tiroler Schmankerl (2 Fahrtage)
  • Alpen-Cruisen (2 Fahrtage)
  • Rund um den Großen Arber im Bayerischen Wald (2 Fahrtage)

Schwierigkeits-Level: 2 (leicht bis mittel)

  • Tiroler Kurvenkarussell (5 Fahrtage)
  • Vogesen für Genießer (5 Fahrtage)

Schwierigkeits-Level: 3 (mittel bis gehoben)

  • Kurveneldorado Deluxe (5 Fahrtage)
  • Kurventraum Trentino (5 Fahrtage)
  • Südtiroler Kurvenspaß (5 Fahrtage)

Weitere Infos unter: >> www.rookie-tours.de


Das Training kann ich Euch guten Gewissens empfehlen:
Im Mai 2017 habe ich zum Saisonstart die „Tiroler-Schmankerl-Tour“ gebucht und war rundum begeistert!
>> Zum Bericht „Ausprobiert: Mit „ROOKIE-Tours“ unterwegs in den Alpen“
[Quelle Foto: Rookie-Tours]


 

Fahrsicherheitszentrum (FSZ) Paderborn

Bei den „Berg-Touren“ des FSZ Paderborn ist nur die Deutschland-Tour für ungeübte Biker geeignet. Bei den Touren nach Italien solltet Ihr schon etwas Bergerfahrung mitbringen.

  • Weinberg-Tour in den Hunsrück vom 29.05. bis 02.06.2019
  • Trentino-Tour vom 14.07. bis 21.07. oder 25.08. bis 01.09.2019
  • Südtirol- und Dolomiten-Tour vom 16. bis 23. Juni 2019.

Weitere Infos unter:
>> www.fahrtraining-paderborn.de


abfahrt-stelvio.jpg

 

KURVENREICH

Sozialpädagoge Klaus Spitzer ist Motorrad-Instruktor beim avp und Betreiber von KURVENREICH.
Das zweieinhalbtägiges „Serpentinen-Seminar“ im Kaunertal richtet sich an fortgeschrittene Motorradfahrer.
(Richtwert: Ihr solltet mindestens zwei Jahre Euren Führerschein haben und 8.000 Kilometer abgespult haben).

Termin: 14. – 17. August 2019

Im Trainingspreis von 395 Euro ist eine 14-Tages-Maut-Karte für die >> Kaunertaler Gletscherstraße enthalten.
Die Übernachtungen im >> 4-Sterne-Wellness-Hotel Weisseespitze kommen allerdings extra.


29 Kehren auf 26 Kilometern: Die Kaunertaler Gletscherstraße macht echt Laune!

 

Alpentour nach Österreich mit der „Motoschool“

Auch 2019 könnt Ihr mit Gernot, dem Inhaber der Dülmener Fahrschule Motoschool, ins Dreiländereck Österreich/Italien/Schweiz reisen.
Während der Tour trainiert Ihr das Serpentinenfahren und bekommt zahlreiche Tipps vom routinierten Fahrlehrer.
Das Training kostet 333 Euro. Das Tourhotel kommt extra.

Termin: 1. bis 8. September 2019

>> www.motorrad.motoschool.de/kurse-seminare

 

Grossglockner-Tour des ÖAMTC

Beim österreichischen Automobilverband >> ÖAMTC könnt Ihr ein zweitägiges
Motorrad-Alpin-Training Training auf der >> Grossglockner Hochalpenstraße buchen.

Die Erlebnisfahrt für Motorradfahrer startet im ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrum Teesdorf (knapp 40 Kilometer südlich von Wien).
Von dort fahrt Ihr über Semmering, den Schoberpass, Ennstal, Ramsau und Wagrain nach Bruck an der Glocknerstraße.

Noch vor dem Abendessen überquert Ihr zweimal die komplette Hochalpenstraße, bevor der Tag im >> Berggasthof Edelweiß-Spitze endet.
Am zweiten Tag geht es – nach ca. 800 Kilometern – erneut nach Heiligenblut und über Fusch zurück nach Teesdorf.

Während der zweitägigen Tour sparen die Instruktoren nicht mit Kritik an Eurer Fahrweise und versorgen Euch mit Tipps zur Tour-Planung.

Kostenpunkt: 380 Euro pro Person (inklusive Großglockner-Maut, Übernachtung im Einzelzimmer mit Halbpension, ohne Getränke).

Weitere Infos unter:
>> www.oeamtc.at/fahrtechnik/motorrad/gefuehrte-glockner-ausfahrt-11005036 und
>> www.grossglockner.at/gg/de/motorenreifen/fahrsicherheitskompetenzzentrum

 

Motorrad Intensiv-Tage im Lungau

Bei Joe könnt Ihr ein zweitägiges Intensiv-Motorrad-Training im österreichischen Lungau buchen.
Basishotel ist das >> Grizzly Resort in St. Margarethen, das gleichzeitig auch ein „BMW Motorrad Testride Center“ ist.

Die Kosten für 1.5 Trainingstage mit 2 Übernachtungen sind abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.
Ab zwei Teilnehmern zahlt Ihr 520 Euro pro Person im Doppelzimmer, ab sechs reduziert sich der Preis auf 280 Euro.

Besonderer Clou: Im Preis enthalten ist auch eine Navi-Schulung (BMW/Garmin) am ersten Abend.

Termine für 2019 sind noch nicht bekannt.

Weitere Infos unter:
>> www.joedakar.de

 

Alpenfahrtraining mit Fit2Ride24

Kurvenräuber Miroslav weiht Euch während einer Tagestour (250 – 300 Kilometer) in Südtirol in die hohe Kunst des Pässefahrens ein. Das Training kostet 165 Euro.
Treffpunkt ist die Autobahnrastanlage Höhenrain Ost/West GmbH an der A95 (Berg)
Termine: 18. Mai, 1. Juni oder 13. Juli 2019 (Penser Joch)
Weitere Infos unter:
>> www.fit2ride24.de

 

Moto Sportivo: Tipp für niederländisch sprechende Biker

Die Firma „Moto Sportivo“ aus unserem niederländischen Nachbarland bietet zahlreiche „Bergtraining-Touren“ an.
Ziele: die Eifel, der Harz, das Sauerland, die Dolomiten oder Österreich.
Vermutlich fühlen sich dort allerdings nur diejenigen wohl, die der niederländischen Sprache mächtig sind.
Weitere Infos unter: >> www.moto-sportivo.nl

 

Weitere Tipps zum Fahren im Gebirge

Habt Ihr schon einmal ein Alpentraining mitgemacht?

Welche Erfahrungen habt Ihr wo gemacht und welche Anbieter könnt Ihr empfehlen (oder eher nicht)?

Hinweis in eigener Sache:
Wir stehen mit keinem der genannten Veranstalter in geschäftlicher Verbindung und werden für die Empfehlungen nicht bezahlt.
Alle Termin- und Preisangaben ohne Gewähr. Erkundigt Euch bitte tagesaktuell beim jeweiligen Veranstalter, ob und wann genau die Trainings stattfinden!

 

Susy
Susy
Geboren "Anno Pief", im zarten Alter von vierzehn mit dem Mopped-Fieber infiziert und eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft. Mit sechzehn zunächst an der unendlichen Macht ihrer Ernährer gescheitert, mit achtzehn aber (endlich!) erfolgreich. *YEAH!* Danach leider nie aktiv gefahren und den Virus eine halbe Ewigkeit erfolgreich verdrängt - Bis er 2004 umso heftiger wieder ausbrach. Seitdem irgendwie unheilbar krank dem Moppedwahn verfallen... :-)
http://www.motorrado.de

Schreibe einen Kommentar

*

Top