Biker-Geschenke: Kinderkram

Viele von uns sind nicht nur „Biker“, sondern auch Eltern. Manchen steht dieses besondere Ereignis vielleicht sogar unmittelbar bevor? Im Folgenden findet Ihr nicht nur Geschenkideen für moppedbegeisterte Kids, sondern auch für werdende Eltern.

Für kleine und große Spielkinder

Lernpaket Motor

Der Franzis-Verlag hat drei Lernpakete herausgebracht, mit denen sich kleine und große Hobby-Schrauber ein Bild davon machen können, wie ein Motor arbeitet. Erhältlich sind die LernpaketeV2-Motor„, V4-Motor und V8-Motor„.

Jedes Paket besteht aus 100 bis 250 Bauteilen, die sich ganz einfach – ohne Kleben oder Löten – zusammenstecken lassen. Zudem gibt’s eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und ein Handbuch mit vielen Bildern und detailliertem Wissen.

Dank des transparenten Motorgehäuses könnt Ihr nach dem Zusammenbauen unter anderem sehen, wie die Kolben arbeiten und der Zündfunke aufblitzt.

Die Lernpakete gibt’s unter anderem bei:

>> V2-Modell: www.pearl.de
>> V4-Modell: www.pearl.de
>> V8-Modell: www.voelkner.de

Monopoly: MotoGP-Edition

Die spanische Firma Eleven Force hat eine neue Sonderedition des Spieleklassikers Monopoly herausgebracht, die besonders Motorsportfans begeistern wird: Die MotoGP-Version!

Die gewohnten Straßennamen wurden in der Edition gegen Fahrernamen ersetzt. Aus den Hotels und Häusern wurden Tribünen und Strecken.

Bestellen lässt sich das Spiel beispielsweise
>> im Store von motogp.com oder bei >> Amazon

monopoly-motogp

Lego-Technic: BMW R 1200 GS Adventure
Lego Technic feiert seinen 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass erscheint pünktlich zu Weihnachten ein aus 603 Teilen bestehender Bausatz, der die „BMW R 1200 GS Adventure“ originalgetreu abbildet: >> zusammengebaut.com

Das Modell kostet 49,99 Euro und ist ab dem 20. Dezember 2016 erhältlich:
>> Lego-Shop

Die Zeitschrift „Motorrad“ hat weitere Lego-Produkte ausgemacht:
>> „Lego-Bikes und Lego Technic-Motorräder“

 

Für die Biker von morgen

Lebensecht wirkende Bikerpuppe
Bei der folgenden Puppe darf gern gestritten werden, ob sie eher die Kleinen oder doch eher die Großen entzückt.

Die „Out of gas biker baby boy“-Puppe kostet 99 Euro.

>> Zum Anbieter (www.realistic-dolls.com)

Kinder-Motorräder (Laufräder)

Man kann ja gar nicht früh genug anfangen? 😀

Yamaha bietet in ein Kinderlaufrad im „M1 Moto GP 50th Anniversary-Look“ an.
Das Laufrad aus Birkensperrholz ist gummibereift und erfüllt alle europäischen Sicherheitsnormen. Geeignet ist es für Kids von 2 bis 6 Jahren. Kostenpunkt: 139 Euro.

Mit etwas Glück ist es noch bei autorisierten Yamaha-Vertragshändlern erhältlich:
>> Zur Yamaha-Händlersuche

Auch von Suzuki gibt es ein Holzlaufrad, das GSX-R Kiddy-Bike. Die handgefertigen Moppeds verfügen über luftgefüllte Reifen, sind CE-geprüft und eignen sich für Kinder von 3 bis 5 Jahren. Kostenpunkt: 119,95 Euro.

>> Zum Suzuki-Shop

Triumph bietet ein schickes gelbes Laufrad im Street-Triple-Design an.

Das Bike kostet 137,61 Euro.

>> Zum Anbieter (www.triumphworld.de)

Zahlreiche Kinderlaufräder im Motorrad-Design gibt’s auch von Kiddimoto.
>> Kiddimoto

Erhältlich sind sie beispielsweise bei „Bike24.de“:

Das „Kiddimoto Scrambler Laufrad“ ist in rot-weiß, grün-weiß oder blau-weiß erhältlich. Empfohlen wird es für Kinder von 2 bis 6 Jahren. Es kostet 139,90 Euro.

>> Zum Angebot von bike24.de

Kleine Rennfahrer erfreuen sich vermutlich über das rot-weiße „Kiddimoto Superbike„.

Das Bike ist gerade für den reduzierten Preis von 119,90 Euro erhältlich.

>> Zum Angebot von bike24.de

Kiddimoto Superbike 99 Jorge Lorenzo

Oder wie wäre es mit einem Superbike des amtierenden MotoGP-Weltmeisters Jorge Lorenzo?
Immerhin nahm der geborene Mallorquiner bereits selbst mit vier Jahren an einem ersten Minicross-Rennen teil…

Weltmeisterlich ist allerdings auch der Preis:
Für das schwarz-lackierte Laufrad latzt Ihr 199,90 Euro.

>> Zum Angebot von bike24.de

Auch für Ducati-Fans gibt’s eine Lösung:
Das Superbike Kinderlaufrad 69 Nicky Hayden.

Das „Trick Daddy“ gewidmetete Holzlaufrauf kostet ebenfalls 199,90 Euro.

>> Zum Angebot von bike24.de

„Nichts ist unmöglich“…
… im Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

So könnt Ihr bei „ToysRUs America“ das njusa 6 Volt Repsol Wind Motorcycle bestellen.

Kostenpunkt: 249,99 US-Dollar.

>> Zum Anbieter (www.toysrus.com)

Schick ist die – ebenfalls bei „ToysRUs America“ angebotene – Variante „Little Vintage Indian Motorcycle„.

Das Bike kostet 199,99 US-Dollar. Unter anderem ist es auch in pink erhältlich.

>> Zum Anbieter (www.toysrus.com)

Papa oder Mama fährt BMW?
Kein Problem: Junior kann es künftig auch!

Bei „Pearl“ gibt’s eine „BMW K1300 S„, als selbstfahrendes Kindermotorrad mit Elektroantrieb. Das Mopped hat einen Vor- und Rückwärtsgang und drei verschiedene Geschwindigkeitseinstellungen. Besonderer Clou: Das Teil hupt auf Knopfdruck, macht Musik oder Motorengeräusche!

Passend zu Weihnachten gibt’s die BMW zum reduzierten Preis von 189 Euro.

>> Zum Anbieter (www.pearl.de)

Motorrad-Schaukelpferd

Ebenfalls aus Amerika stammt das Motorrad-Schaukelpferd „KidKraft Rockin‘ Motorcycle“, das sogar Motorradgeräusche macht. Erhältlich ist es für 134,99 US-Dollar.

>> Zum Anbieter (www.toysrus.com)

 

Geschenkideen für werdende Biker-Eltern

Motorrad-Schnullerkette
„Wollsinfonie“ verkauft Selbstgestricktes beziehungsweise -gehäkeltes. Unter anderem könnt Ihr dort eine nette Schnullerkette mit dem eingesticktem Namen Eures Kindes ordern.

>> Zum Anbieter („Wollsinfonie“ bei DaWanda)

Do-it-yourself-Geschenk: Das Windelmotorrad

Hier findet Ihr eine Anleitung, wie Ihr ganz einfach ein Motorrad aus Windeln bastelt.

 

Tipp:

Schaut auch mal bei „Fembike“ nach: Dort findet Ihr diverse Geschenk-Ideen für die lieben Kleinen: >> „Gifts for Kids: Was Bikeromi und Opi ihren Enkeln schenken können“.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Tumblr
Susy
Susy
Geboren "Anno Pief" (im letzten Jahrhundert). Im zarten Alter von vierzehn - keine Ahnung wieso - mit dem Mopped-Fieber infiziert und anschließend eine gefühlte Ewigkeit um den Moppedschein gekämpft. Mit sechzehn zunächst an der "unendlichen Macht" ihrer "Ernährer" gescheitert, mit achtzehn dann aber endlich erfolgreich. *YEAH!* Im Anschluss - trotz Schein - leider nie aktiv gefahren und den "Virus" eine halbe Ewigkeit erfolgreich verdrängt. Vor etwa zehn Jahren brach er allerdings - umso heftiger - wieder aus... Seitdem "isse" - moppedtechnisch gesehen - mindestens "unheilbar krank"! :D
http://www.motorrado.de

Schreibe einen Kommentar

*

Top